Liefersituation aus China

Hardware

Die Ausbreitung des Coronavirus wirkt sich massgeblich auf die IT-Branche aus. Das machen die Absagen von Messen und Konferenzen deutlich. Die Produktionen vieler Hersteller in China laufen eingeschränkt. Lesen Sie mehr zu den Beobachtungen unseres Einkaufs weiter unten.

Einschätzung der aktuellen Liefersituation

Um die Ansteckung durch das Coronavirus eindämmen zu können, wurden in China viele Fabriken geschlossen, respektive haben die Produktion nach Chinese New Year nicht oder nur in reduzierter Form wieder aufgenommen. Das wird sich sehr direkt auf die Verfügbarkeit von IT-Produkten auswirken. Zwar gibt es von einigen Produktgruppen noch Warenbestände in Europa. Auch treffen noch Warenlieferungen ein, die vor Chinese New Year verschifft wurden. Aber die Verknappung von IT-Ware aller Art ist abzusehen.

Die Hersteller reagieren auf die Situation, indem sie die verfügbare Ware allokieren. Auch haben einige erste Preiserhöhungen vorgenommen. Bei gewissen Produzenten wurden bereits die möglichen Bestellvolumen pro Kunde limitiert.

Der ganze Markt muss sich auf lange Lieferfristen – aus heutiger Sicht bis zu 12 Wochen – einstellen.

Aus diesen Gründen können wir zurzeit weder Lieferfristen und -termine klar definieren, noch garantieren. Wir behalten uns deshalb ausdrücklich die Anpassung von Lieferfristen, Lieferterminen und von Preisen vor.

Bei Fragen sprechen Sie unser Verkaufsteam an, es steht Ihnen gerne für detaillierte Auskünfte zur Verfügung.

, ,
Vorheriger Beitrag
Wir ziehen um!
Nächster Beitrag
Wir sind da!

Related Posts

Menü